Therapie

«Das Spiel ist die eigentliche "Sprache" des Kindes» (Zollinger 1952)
 

Eine logopädische Therapie im Frühbereich basiert auf dem Spiel. Beim gemeinsamen Spiel kann das Kind sich weiterentwickeln, meine Spielideen und Angebote annehmen oder auch nur zusehen und von meinem Vorbild lernen. Ich nehme das Kind so an wie es ist und helfe ihm über das Spiel die Sprache zu entdecken. Es ist für die Therapie essenziell eine gute Beziehung aufzubauen und dem Kind ein Ort des Vertrauens zu schenken. 

Eine Therapie findet in der Regel in Phasen von drei bis vier Monaten statt. Dann wird eine Pause eingelegt, in der das Gelernte gefestigt und in den Alltag integriert wird. Je nach Bedarf folgt dann eine weitere Therapie-Einheit. 

Patient:innen Information zum Datenschutz